1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Stimmen, Durchschnitt: 4,32 out of 5)
Loading...Loading...

Waveboard Test

Waveboard Vergleich der 4 wichtigsten Waveboards

Dieser Waveboard Test wurde von Streetsurfing-online.de geschrieben, dessen Betreiber, neben anderer Boards, auch Hersteller der Marke Maxboard sind. In Produktentwicklung und in diesen Waveboardtest flossen unsere mehr als 5-jährigen Erfahrungen aus unserem kostenlosen Waveboard Schulprogramm ein (www.prima-Schulsport.de).

Unser Waveboard Testsieger: Maxboard

Waveboard Test - Waveboard Vergleich - Der Testsieger ist das Maxboard

  • Geniales Konstruktionsprinzip: durchgängiges Deck, keine defektanfällige Verbindungsstange nötig
  • Flexibles, dennoch sehr robustes Material
  • sehr hochwertiges Griptapedeck für rutschfesten Stand

Das Maxboard ist das Waveboard mit dem geringsten Wartungsaufwand, deutlich besten Fahreigenschaften sowie Trickpotential und überzeugt durch die robuste Bauweise.

 

Waveboard Testsieger Maxboard kaufen

Waveboard Test – Der Testbericht

Seit es das erste Waveboard – das Streetsurfing Waveboard auf dem deutschen Markt zu kaufen gibt, haben sich auch andere Hersteller an diesem Funsport-Produkt probiert. Das Ergebnis waren Waveboard Modelle, die meist mit weniger Erfolg in der Streetsurfing Szene ankamen. Das lag zum einen an einer schlecht verarbeiteten Qualität und billigen Materialien die gar gesundheitsschädlich waren. Zum anderen scheiterten viele Konkurrenzprodukte an den Patentrechten. In unserem Waveboard Test konnte sich nur das Maxboard deutlich durchsetzen und in allen Bereichen überzeugen. Das Maxboard ist eine Weiterentwicklung, bei der die herkömmlichen Schwachpunkte der Waveboards elimeniert wurden und die Stärken noch einmal verbessert wurden. Das Maxboard ist deshalb für die Testredaktion von streetsurfing-online.de und die Waveboard-Tester das Waveboard welches am meisten überzeugte.

Die Testredaktion und das Testteam von streetsurfing-online.de hat sich der Herausforderung angenommen und die 4 wichtigsten Waveboards in einem Waveboard Vergleich für Sie miteinander verglichen. In diesem Waveboard Testbericht findet Ihr eine tabellarische Gegenüberstellung, so sind die Unterschiede auf einen Blick gut zu erkennen.
5 erfahrene Waveboardfahrer aus unserem Team hatten dabei die Aufgabe, folgende Kriterien und Punkte zu bewerten: Fahrverhalten, Robustheit, Trick-Potential, Handhabung, Wartung und Ausstattung.

Waveboard Vergleich

Da es immer Raum für Verbesserungen gibt, haben wir bei diesem Waveboard Test das Waveboard mit den besten Eigenschaften als Maßstab genommen und mit 100% bewertet. Beispiel: Das Maxboard hat die besten Rolleigenschaften, es gleitet durch seine Konstruktion am ruhigsten und sehr weich über die meisten Oberflächen und erzeugt dabei die wenigsten Geräusche. Kein anderes Waveboard fährt so sanft und ruhig über den Asphalt. Deshalb bekam das Maxboard von unserem Testteam für den Punkt „Fahrverhalten“ das Prädikat „sehr gut“ und wurde mit 100% bewertet.
Das Streetsurfing Waveboard zum Beispiel erzeugt während der Fahrt deutliche Klappergeräusche und fährt nach Meinung des Testteams „steifer und härter“ über den Asphalt. Im Vergleich zum Waveboard Testsieger Maxboard bekam das Streetsurfing Waveboard also nur das Prädikat „gut“ und wurde mit durchschnittlich 80% bewertet.
Einzig bei dem Punkt „Wartung“ hat kein Waveboard die volle Punktzahl von 100% bekommen, denn das Testteam war der Meinung dass bei allen Waveboards immer ein gewisser Wartungsaufwand nötig sei. Ob abnutzende Rollen, ausgeschlagene Kugellager oder gebrochene Torsionsstangen, wer lange was von seinem Waveboard haben möchte, kommt um Pflege und Wartung nicht herum. Der Wartungsaufwand jedes einzelnen Waveboards ist stark abhängig von der Beanspruchung und Belastung an das Waveboard. Waveboards mit denen der Fahrer lässig über die Straße rollt zeigen natürlich deutlich weniger Abnutzung als Waveboards mit denen extreme Waveboard Tricks ausgeübt werden. Der Punkt „Wartung“ konnte also nur subjektiv beurteilt werden und zeigt lediglich eine Tendenz auf.

Alle 5 Waveboardtester haben jedes Waveboard nacheinander sowie parallel getestet und dabei ihre Eindrücke in Relation zueinander bewertet. Jeder der 5 Waveboard Tester hat seine Erfahrungen und Testergebnisse festgehalten, die Testredaktion hat von allen 5 Ergebnissen einen Mittelwert gebildet, welcher in der folgenden Waveboard Übersicht symbolisch dargestellt ist.

Uns interessieren auch Eure Waveboard Erfahrungen. Schreibt uns eine email mit Euren Eindrücken oder Meinungen. Was gefällt Euch, was gefällt nicht, was ist an Deinem Waveboard verbesserungswürdig oder was ist spitze. Wir freuen uns darauf.

Alle 4 Waveboards funktionieren nach dem gleichen Prinzip und sind in ihrer Funktionsweise völlig identisch!
Maxboard Waveboard G2 Streetsurfing Waveboard Waveboard LX
Maxboard Waveboard Größe Waveboard G2 Größe Streetsurfing Waveboard Größe Streetsurfing Waveboard LX Größe
Gewicht Maxboard: Gewicht G2: Gewicht Streetsurfing Waveboard: Gewicht Waveboard LX
2440 g 3550 g 3590 g 3100 g
Altersgruppe des Maxboard Waveboard: ab 7 Jahre aufwärts, geeignet für eine Körpergröße von 120 bis 220 cm
ab 7 Jahre,
Körpergröße
ab
ca. 120 cm

besonders geeignet:
– Anfänger
– Gelegenheitsfahrer
– Fortgeschrittene

Altersgruppe Waveboard G2: ab 9 Jahre, geeignet für eine Körpergröße ab 140 cm
ab 9 Jahre,
Körpergröße
140 cm

besonders geeignet:
– Anfänger
– Gelegenheitsfahrer

Altersgruppe Streetsurfing Waveboard: ab 8 Jahre aufwärts, geeignet für eine Körpergröße von 140 bis 220 cm
ab 9 Jahre,
Körpergröße
ab 140 cm

besonders geeignet:
– Anfänger
– Gelegenheitsfahrer

Altersgruppe Waveboard LX: ab 8 Jahre aufwärts, geeignet für eine Körpergröße von 140 bis 220 cm
ab 9 Jahre,
Körpergröße
ab 140 cm

besonders geeignet:
– Anfänger
– Gelegenheitsfahrer

Maxboard kaufen G2 Waveboard kaufen Streetsurfing Waveboard kaufen Waveboard LX kaufen
Caster / Rollen Caster / Rollen Caster / Rollen Caster / Rollen
Caster am Maxboard - Die Rollen drehen sich mit verbauter Feder (ab Werk) ca. 90 Grad. Die Feder drückt das Rad immer wieder in die Ausgangsposition zurück (Anfängermodus). Die Feder lässt sich leicht entfernen dann drehen sich die Rollen 360 Grad. (Fortgeschrittenenmodus) Caster Waveboard G2 - Die Caster am Waveboard G2 drehen sich volle 360 Grad Caster Streetsurfing Waveboard - Die Rollen am Streetsurfing Waveboard drehen sich volle 360 Grad Caster Waveboard LX - Die Rollen am Waveboard LX drehen sich volle 360 Grad

Waveboard Test auf einen Blick

Maxboard Waveboard G2 Streetsurfing Waveboard Waveboard LX
Maxboard Fahrverhalten 100% - Sehr gut Waveboard G2 Fahrverhalten 80% - gut Streetsurfing Waveboard Fahrverhalten 80% - gut Waveboard LX Fahrverhalten 80% - gut
Maxboard Robustheit 100% - sehr gut Waveboard G2 Robustheit 80% - gut Streetsurfing Waveboard Robustheit 80% - gut Waveboard LX Robustheit 80% - gut
Maxboard Trickpotential 100% - sehr gut Waveboard G2 Trickpotential 60% - mittel Streetsurfing Waveboard Trickpotential 60% - mittel Waveboard LX Trickpotential 80% - gut
Maxboard Handhabung 100% - Schwierigkeitsgrad sehr leicht Waveboard G2 Handhabung 60% - Schwierigkeitsgrad mittel Streetsurfing Waveboard Handhabung 60% - Schwierigkeitsgrad mittel Waveboard LX Handhabung 70% - Schwierigkeitsgrad mittel bis leicht
Maxboard Wartungsaufwand 80% - wenig Waveboard G2 Wartungsaufwand 60% - mittel Streetsurfing Waveboard Wartungsaufwand 60% - mittel Waveboard LX Wartungsaufwand 60% - mittel
Ausstattung des Maxboard Waveboard Ausstattung des Waveboard G2 Ausstattung des Streetsurfing Waveboard Ausstattung des Waveboard LX
Maxboard Waveboard G2 Streetsurfing Waveboard Waveboard LX
Maxboard kaufen G2 Waveboard kaufen Streetsurfing Waveboard kaufen Waveboard LX kaufen

Zusammenfassendes Testergebnis

Fahrverhalten

Maxboard Fahrverhalten: 100%
Das Maxboard Waveboard läuft besonders leise und ruhig über unebene Oberflächen wie z.B. Gehwegplatten. Auf Grund seiner flexiblen Konstruktion ist es nicht nur federleicht sondern hat dadurch auch einen gewissen Federweg. Dadurch läuft es so rund und leise.

Waveboard G2 Fahrverhalten: 80%
Das Waveboard G2 fährt wie das Streetsurfing Waveboard etwas rauh über unebene Oberflächen. Unangenehme Klappergeräusche und Vibrationen in den Füßen fallen etwas negativ auf. Trotzdem realtiv gutes Fahrverhalten.

Streetsurfing Waveboard Fahrverhalten: 80%
Das Streetsurfing Waveboard fährt auf Grund seiner Konstruktion etwas härter über unebene Strecken und erzeugt dabei auch deutlich lautere Fahrgeräusche als das Maxboard. Trotzdem bietet es ein gutes Fahrverhalten.

Waveboard LX Fahrverhalten: 80%
Das Waveboard LX zeigt fast das gleiche Fahrverhalten wie das Streetsurfing Waveboard. Es unterscheidet sich nur in Gewicht und Aussehen vom Streetsurfing Waveboard.


Robustheit

Maxboard Robustheit: 100%
Das Maxboard hat sich in unserem Waveboard Test als das robusteste Waveboard herausgestellt. Durch das flexible, jedoch äußerst haltbare Material ist es für jeden Einsatz bestens geeignet. Die flexibilität des Maxboard wirkt wie ein Federeffekt. Dadurch sind extreme Sprünge mit harter Landung möglich ohne Bruchgefahr.

Waveboard G2 Robustheit: 80%
Das Waveboard G2 ist von der Bauweise völlig identisch mit dem Streetsurfing Waveboard. Die Oberfläche wurde mit Griptape versehen was einem rutschfesteren Stand ermöglicht. Das Board lässt sich so besser Kontrollieren. Bei höherer Belastung wie z.B. Sprünge oder Trickfahren besteht die Möglichkeit von Materialermüdung und Bruchgefahr am Board.

Streetsurfing Waveboard Robustheit: 80%
Das Streetsurfing Waveboard ist auf Grund seiner Bauweise mit der Torsionsstange und den zusätzlichen Lagern etwas anfälliger für Beschädigungen. Allerdings besteht nur bei starker Belastung Bruchgefahr bzw. erhöhte Materialermüdung.

Waveboard LX Robustheit: 80%
Das Waveboard LX ist die Antwort auf das Maxboard. Für ein verbessertes Trick-Potential sollte es deutllich leichter als das Streetsurfing Waveboard werden. Von diesem unterscheidet es sich nur in Form und Material der Decks. Die restliche Technik ist identisch mit dem Streetsurfing Waveboard. Der Haltbarkeit oder Robustheit hat das keine Veränderung ergeben.


Trick-Potential

Maxboard Trick-Potential: 100%
Das Maxboard Trick Potential verdient hier die Bestnote. Durch das geringe Gewicht und die besonders robuste Bauweise sind mit dem Maxboard die schwersten Tricks am leichtesten umzusetzen (siehe Handhabung). Die ab Werk verbaute Feder in den Castern lässt die Rollen automatisch wieder in die Ausgangsposition zurückdrehen (Anfängermodus). Fortgeschrittene Maxboardfahrer bauen leicht die Feder aus den Castern aus für eine 360 Grad Drehung der Rollen.

Waveboard G2 Trick-Potential: 60%
Eigentlich sollte das Waveboard G2 mit dem Griptapedeck gute Voraussetzungen für hohes Trickpotential haben. Das hohe Gewicht und die starre Konstruktion sind allerdings keine guten Voraussetzungen für Tricks. Das Board lässt sich nur schwer und behäbig mit den Füßen Kontrollieren.

Streetsurfing Waveboard Trick-Potential: 60%
Das Streetsurfing Waveboard ist ursprünglich für die Straße entwickelt worden. Wie der Name "Streetsurfing" schon sagt, ist es zum Surfen auf der Straße gebaut. Beim Tricksen macht sich jedoch das höhere Gewicht etwas nachteilig bemerkbar. Geübte Fahrer kompensieren jedoch mit ihrem Können diesen Nachteil.

Waveboard LX Trick-Potential: 80%
Das Waveboard LX ist eine Weiterentwicklung des Streetsurfing Waveboard mit dem Ziel, ein verbessertes Trickpotential zu erreichen. Es wiegt etwas weniger als das was sich schon deutlich bemerkbar macht. Das Waveboard LX lässt sich etwas besser Kontrollieren. Im Bereich Trickpotential kommt es jedoch an das Maxboard nicht ganz heran.


Handhabung

Maxboard Handhabung: 100%
Auch im Bereich Handhabung bzw. Schwierigkeitsgrad ist das Maxboard der Klassenprimus. Das Fahren damit ist besonders einfach. Die meisten Anfänger können bereits nach wenigen Minuten sicher auf diesem Waveboard stehen. Die eingebaute Feder in den Castern erleichtert die ersten Fahrversuche wesentlich. Geübte Fahrer entfernen später die Feder einfach (vergleichbar mit Stützrädern am Fahrrad).

Waveboard G2 Handhabung: 60%
Generell lässt sich das Fahren auf allen Waveboards schnell erlernen. Das Waveboard G2 bildet in dieser Kategorie ein gutes Mittelmaß. Waveboards ohne Torsionsstange wie das Maxboard lassen sich jedoch einfacher Steuern und lenken.

Streetsurfing Waveboard Handhabung: 60%
Das Streetsurfing Waveboard unterscheidet sich in der Handhabung bzw. im Schwierigkeitsgrad nicht viel vom Waveboard G2. Es ist größer gebaut, durch den etwas längeren Radstand bietet es etwas mehr Stabilität beim Geradeauslauf. Auch mit dem Streetsurfing Waveboard lassen sich als Anfänger in wenigen Minuten die ersten Streetsurfing-Erfolge erzielen.

Waveboard LX Handhabung: 70%
Beim Fahren mit dem LX Waveboard empfindet man subjektiv keinen Unterschied zum Waveboard. Auch hier ist die Handhabung relativ einfach. Jedoch auch das Waveboard LX reicht nicht an das Maxboard heran, das Maxboard mit den besseren Fahreigenschaften lässt sich leichter kontrollieren und gibt dem Fahrer ein direkteres Feedback.


Wartung

Maxboard Wartung: 80%
Das Maxboard hat auf Grund seiner Bauweise den geringsten Wartungsaufwand. Es besitzt weniger Lager die gefettet werden müssen. Im Gegensatz zu den anderen Waveboards ist das Maxboard ab Werk mit rutschfestem Griptape ausgestattet, welches zwar eine höhere Sicherheit bietet, jedoch auch schneller abnutzt als die Kunststoff-Decks der anderen hier gezeigten Waveboards. Sicherheit geht vor. Die größte Abnutzung haben wie bei allen Waveboards die Rollen.

Waveboard G2 Wartung: 60%
Beim Waveboard G2 gibt es im Gegensatz zum Maxboard mehr Lager die gefettet und zeitweise gereinigt werden müssen. Auch hier haben die Rollen den größten Abnutzungsgrad.

Streetsurfing Waveboard Wartung: 60%
Die Konstruktion und Bauweise ist beim Streetsurfing Waveboard identisch mit dem G2. Deshalb unterscheiden sich die beiden Waveboards auch nicht sonderlich im Wartungsaufwand. Einzig der Einsatz und die Anforderungen beim Fahren bestimmen den Abnutzungsgrad und damit auch den Aufwand der Wartung.

Waveboard LX Wartung: 60%
Alle mechanischen und beweglichen Teile am Waveboard-LX sind identisch mit dem Streetsurfing Waveboard. Da das Waveboard LX mit dem etwas verbesserten Trickpotential häufiger in Skateparks und auf Rampen zum Einsatz kommt, ist der erwartete Wartungsaufwand an Rollen, Kugellagern und Castern dann dementsprechend höher.


Ausstattung

Maxboard Ausstattung: 100%
Das Maxboard ist ab Werk mit einem rutschfesten Griptape Deck ausgestattet. Dieses Deck bietet deutlich mehr Halt und damit auch mehr Sicherheit beim Fahren. Mittlerweile gibt es über 40 verschiedene Maxboard Designs zu kaufen. So viel Vielfalt bietet kein anderer Markenhersteller. Praktisch für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ersatzrollen in verschiedenen Farben sowie Leuchtrollen oder passende Tragetaschen gehören zum Zubehörprogramm.

Waveboard G2 Ausstattung: 80%
Das Waveboard G2 ist mit auswechselbaren Griptapes ausgerüstet, welche einen einfachen und schnellen Designwechsel möglich machen. Jedoch gibt es nicht so viele unterschiedliche Designs wie beim Maxboard. Auch für das G2 Waveboard gibt es im Streetsurfing-Shop.de Griptape für mehr Sicherheit und verschiedenfarbige Rollen oder Leuchtrollen zum Nachrüsten.

Streetsurfing Waveboard Ausstattung: 100%
Wie bei fast allen anderen Punkten ist auch hier das Streetsurfing Waveboard mit dem G2 gleichwertig. Für das Streetsurfing Waveboard gibt es jedoch eine größere Auswahl an unterschiedlichen Designs der Deckplatten. Griptape, Ersatzrollen, Leuchtrollen sowie Taschen zum Transportieren runden das Zubehör-Sortiment ab. Auch für das Streetsurfing Waveboard bietet der Streetsurfing-Shop.de die Möglichkeit für ein eigenes individuelles Design.

Waveboard LX Ausstattung: 30%
Das Waveboard LX hat die geringste Ausstattung und den kleinsten Zubehörkatalog. Das LX gibt es bisher nur in zwei verschiedenen Farben. Auch die beliebten und Sicherheit bietenden Griptapes sind als Zubehör nicht erhältlich. Einzig Ersatzrollen oder Leuchtrollen werden im Streetsurfing-Shop.de für das Waveboard-LX angeboten.


Der Waveboard Unterschied

Der größte und augenscheinlichste Unterschied zwischen dem Maxboard und den anderen drei Waveboards hier ist die Verbindung der beiden Decks. Das Maxboard kommt ohne Torsionsstange aus, während beim Waveboard G2, dem Streetsurfing Waveboard und bei dem Waveboard LX die beiden Decks mit einer beweglichen Torsionsstange verbunden sind. Bei beiden Versionen ist die Funktionsweise völlig identisch! Sie unterscheiden sich lediglich beim Gewicht, bei der Robustheit und beim Wartungsaufwand.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Stimmen, Durchschnitt: 4,32 out of 5)
Loading...Loading...