1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen. Bitte Voten!)
Loading...Loading...

Waveboard in der Schule – ein Hüftschwung wie Shakira

Mit dem Waveboard den Schulsport bereichern

„Wahrnehmungsfähigkeit verbessern, Bewegungserfahrung erweitern“. Diese Perspektive  nimmt nicht nur aus Sicht der Pädagogen eine wichtige Funktion im Sportunterricht ein, sondern bringt vor allem den Schülerinnen und Schülern große Freude. Denn neue Bewegungserfahrungen zu machen, heißt vor allem Spannendes zu erleben und seinen Körper ganz neu wahrzunehmen.

Ein Empfinden, dass die Schülerinnen und Schüler der 7., 8. und 9. Klassen der Abteilung Falkstraße im Rahmen des Waveboard-Schnupperkurses zu Beginn des Schuljahres hautnah erleben durften. Möglich machte die Komplettausrüstung der Klassen mit den guten Maxboard Waveboards ein Angebot der Firma Streetsurfing-Shop.de. Diese unterstützen experimentierfreudige Sportlehrer mit geliehenen Maxboards für die Schüler. Eine tolle Möglichkeit, auf die Lehrerin Maren Limpert schon seit einiger Zeit ein Auge geworfen hatte.  Zum Schuljahresbeginn bot sich nun endlich eine günstige Gelegenheit, den Schritt auf jene Bretter zu wagen, die zwar nicht die Welt bedeuten, aber einen mindestens ebenso schnell durch die Umlaufbahn befördern können.

Das Maxboard Waveboard sorgt für Begeisterung pur

Und deshalb gab es für die Sportlehrerin auch keine Kompromisse in Sachen Sicherheit und die Helmpflicht wurde zum  Hauptbestandteil der Hallenverkehrsordnung. Trotz dieses nicht gerade modischen Accessoires waren die Schülerinnen und Schüler von Beginn an mit Feuereifer bei der Sache und ließen sich auch nicht von der Anfangs schwierig zu erlernenden Technik abschrecken, ohne die sich das Board nicht in Bewegung setzen lässt. Geduld, die sich auszahlen sollte – Die Fortschritte ließen nicht lange auf sich warten und schon bald setzten sich die ersten Fahrschüler in Bewegung. Mit vielfältigen Bewegungsaufgaben, wie Slalom- und Gleichgewichtsparcours feilten sie bis zum Ende der Woche an ihren Fertigkeiten und konnten zum Schluss einen Hüftschwung vorweisen, der einer berühmten Sängerin zu Ehren gereicht hätte. Auch Maren Limpert war nach diesem für sie ebenfalls neuen Projekt hoch auf zufrieden: „Der organisatorische Aufwand wurde mehr als entlohnt. Es war toll zu sehen, mit welcher Motivation alle bei der Sache waren und dass die Waveboards anscheinend hervorragend dazu geeignet sind, eine breite Schülerschaft zu  begeistern. Ich werde die Maxboards der Sportfachkonferenz  vorstellen und würde es sehr begrüßen, einen Komplettsatz Maxboards Waveboards für unsere Schule anzuschaffen.“

Waveboard in der Schule - Ein Hüftschwung wie Shakira

Das Maxboard Waveboard in der Schule

Weiterführende Links:
Maxboard Waveboard für die Schule – Offizielle Webseite

Das Maxboard im Schulprogramm
Passend zum Inhaltsbereich des Schulsports „Gleiten, Fahren, Rollen – Rollsport“ benötigt man nur ein gutes Waveboard (eine Art Skateboard), welches aber nur zwei Rollen hat und zwei bewegliche Plattformen. Durch diese neuartige und patentierte Konstruktion ergeben sich viel mehr Möglichkeiten als mit anderen herkömmlichen Rollgeräten. Maxboard Waveboards sind eine gesunde Mischung aus Snowboard, Surfing und Skateboard!!!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen. Bitte Voten!)
Loading...Loading...